Kinder holen das Friedenslicht

friedenslicht-2<div class='url' style='display:none;'>/pfarrei/schwyz/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>632</div><div class='bid' style='display:none;'>5687</div><div class='usr' style='display:none;'>132</div>

In der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet jedes Jahr ein Kind ein besonderes Licht – das Friedenslicht, welches mit einer speziellen Laterne mit dem Flugzeug nach Wien gebracht wird. Von dort aus wird es in über 30 Länder in Europa und in Übersee weitergegeben.
Urs Heini,


Die Kinder der 5. Klassen der Herrengasse holten das Friedenslicht in Seewen und brachten es in die Pfarrkirche.
Ein Licht – als Zeichen des Friedens – wird von Mensch zu Mensch weitergeschenkt und bleibt doch immer dasselbe Licht. Im Rahmen der offiziellen Ankunft in der Schweiz wird das Friedenslicht an mehr als 200 Delegierte aus allen Landesteilen feierlich überreicht. Von da breitet sich das Licht sternförmig über die ganze Schweiz aus und berührt die Herzen der Menschen – über alle sozialen, religiösen und politischen Grenzen hinaus. Das kleine Licht aus Bethlehem soll Menschen motivieren, einen persönlichen und aktiven Beitrag für Dialog und Frieden zu leisten. Ab sofort können sie das Friedenslicht in der Pfarrkirche mit einer entsprechenden Kerze abholen.
Autor: Ursi Pfyl     Bereitgestellt: 22.12.2017