Kerchel

Bild wird geladen...07-08 Michaelskapelle und Kerchel Schwyz (Foto: Kurt Vogt)
Bild wird geladen...Eingang Kerchel
Bild wird geladen...Kerchel

Der Kerchel

(Beinhaus) ist ein kryptaartig niederer, durch zwei Pfeiler zweischiffig unterteilter Raum und weist in den Gewölbekappen über dem Chor Temperamalereien aus der Bauzeit auf. Die farbigen Glasgemälde mit dem Totentanz-Thema schuf 1926 der Basler Lothar Albrecht. Der Kerchel dient der Pfarrei Schwyz seit 1977 als Totenkapelle, wo die Verstorbenen einige Tage aufgebahrt bleiben.

Doppelkapelle

Der 1517 bis 1518 erstellte Kerchel und die darüberliegende Kapelle (Michaelskapelle) blieben, trotz erheblicher Schäden, als eines der wenigen kostbaren Bauwerke vom Dorfbrand verschont. Vermutlich stand an gleicher Stelle schon früher ein Beinhaus, das dem romanischen Kircheubau von 1121 angehört haben dürfte. Vergleichbare zweigeschossige Beinhäuser gibt es in der lnnerschweiz mehrere. Während einst der untere Raum als Beinhaus diente, fanden im oberen Gottesdienste rund um den Grabkult statt.

(Text: H. Steinegger, Kirchenführer Schwyz 2008)

Kontakt

Pfarramt Schwyz
Herrengasse 22
6430 Schwyz
041 811 12 01

Standort

Ob der Pfarrkirche St. Martin von der Schulgasse 13, Schwyz (Textil Scherrer) gut erreichbar.